PSE Europe 2019 - Flexibilität als Zukunftskonzept

PSE Europe

Flexibilität und Nachhaltigkeit sind zu Schlüsselfaktoren für Fertigungsunternehmen geworden, und Polyurethan kann beides bieten. Bei der Herstellung von Leichtbauteilen, Dämmstoffen und anspruchsvollen Oberflächen ist PU oft nicht nur der ökonomischere, sondern auch der nachhaltigere Werkstoff.

Genau hier setzt das Messekonzept der PSE Europe mit einem breiten Spektrum an Neuentwicklungen in der PU-Verarbeitung an. Sie hilft PU-Anwendern dabei, neue Chancen und Anwendungsbereiche zu erschließen und fundierte Entscheidungen zu treffen, wann der Einsatz von Polyurethan in der Produktion Sinn macht und wie man dies konkret umsetzt.

Die Aussteller der PSE Europe bieten einen repräsentativen Querschnitt durch die gesamte PU-verarbeitende Industrie, darunter Hersteller von Verarbeitungsmaschinen, Rohstofferzeuger, Anbieter von PU-Systemen, sowie PU-bezogene Dienstleister und Forschungsinstitute.

Auf die Messebesucher wartet ein umfassendes Angebot an Produktneuheiten und Live-Vorführungen, vorgestellt von führenden Experten auf den Messeständen, in den messebegleitenden Seminarveranstaltungen sowie in einer speziellen Feature Area. Zu den Produkt-Highlights zählen PU-Technologien für Leichtbauteile und Schaumstoffprodukte, neueste Entwicklungen im Formenbau und Reaktionsspritzguss, biobasierte Materialien und emissionsarme Additive, neu entwickelte Trennmittel und Reinigungsverfahren für Formteile, hochpräzise Misch- und Messtechnik, Automatisierungslösungen für effizientes Handling, moderne Anlagensteuerung und Softwaresysteme sowie neue Geschäftsstrategien für PU-Verarbeiter und ihre Zulieferbetriebe.

Die PSE Europe geht 2019 nun in die zweite Runde: Vom 26. – 28. März 2019 präsentieren auf der zweiten Internationalen Fachmesse für Polyurethan-Verarbeitung erneut Firmen aus der ganzen Welt die gesamte Produktionskette der PU-Industrie im MOC Veranstaltungscenter München.

Aktuelles